Oku-Solarheizung

Sie kennen das Problem. Ein Freibad ohne zusätzliche Heizung ist nur 3 bis 4 Wochen im Hochsommer wirklich angenehm warm – ein sehr kurzer Zeitraum angesichts der hohen Investition und des Pflegeaufwandes, die ein Freibad mit sich bringt. Ein Hallenbad muss das ganze Jahr, selbst im Hochsommer beheizt werden. Doch die Beheizung eines Schwimmbades mittels konventioneller Energieträger bringt erhebliche Kosten und zudem eine zusätzliche Umweltbelastung mit sich.
Das muss nicht sein! Die Beheizung von Schwimmbädern ist ein geradezu idealer Anwendungsbereich für die Nutzung der kostenlosen und umweltfreundlichen Solarenergie. Da sie keine hohen Temperaturen benötigt, aber große Wassermengen erwärmt werden müssen, ist es sinnvoll, diese Anlagen mit großer Durchflußmenge auf relativ niedrigem Temperaturniveau zu betreiben. Dadurch erzielen Sie mit Ihrer OKU-Schwimmbad-Solarheizung einen optimalen Wirkungsgrad. Genießen auch Sie Ihr immer wohltemperiertes Schwimmbadwasser mit einer OKU-Schwimmbad-Solarheizung. Ihre Investitionskosten sind gering und Sie nutzen mit der Sonnenenergie eine unerschöpfliche Energiequelle zum Nulltarif. Eine fortschrittliche Technologie – Ihr Beitrag zum Umweltschutz!

Das Schwimmbadwasser kann die OKU-Absorber in jeder Richtung durchströmen. Die Montage ist sowohl der Länge als auch der Breite nach möglich. Der Anschluß der einzelnen Absorberreihen sollte nach Tichelmann (gleiche Leitungswege für jede Reihe) erfolgen. Wir empfehlen, nicht mehr als acht Absorber hintereinander zu schalten.

Auslegung: Empfohlene Absorberfläche in % der Beckenoberfläche bei Freibädern mit Abdeckung oder Hallenbädern (Anfang Mai bis Ende September). Temperaturerhöhung 4-7°C gegenüber ungeheizten Schwimmbecken. Bei fehlender Abdeckung sollte die Absorberfläche um 50% größer gewählt werden. Die regional variierenden Sonnenscheinstunden können mit Zu- oder Abschlägen bis 20% der Absorberfläche berücksichtigt werden.

Neigungswinkel
O SO S SW W
90 ° 90 80 70 75 85
60 ° 80 65 55 60 70
45 ° 70 60 50 55 65
30 ° 60 55 45 50 55
15 ° 55 50 50 50 55
50 50 50 50 50

                             Absorberflächein % der Beckenoberfläche

Pumpenleistung: Empfehlenswert ist eine Durchflußmenge von 150 bis 250 l/m² Absorberfläche pro Stunde. Die erforderliche Pumpentype läßt sich leicht festlegen. Die Fördermenge errechnet sich aus Absorberfläche x 200 l. Die Förderhöhe ergibt sich aus der Höhendifferenz vom Wasserspiegel zum Absorberfeld plus ca. 5 m Zuschlag.

Der größte Vorteil ist, die OKU-Solarheizung ist für das Flachdach geeignet und begehbar.